Fabian Altenried

Vita

Fabian Altenried ist Regisseur, Produzent und Autor. Er studierte an der Kunstakademie Düsseldorf sowie Philosophie an der Humboldt Universität Berlin. 2013 nominierte Sir Tony Cragg ihn für den Gargonza Arts Award. Seit 2014 ist er Geschäftsführer der Produktionsfirma Schuldenberg Films. Altenried setzt sich mit Post-Strukturalismus, Identitäts- und Gendertheorie sowie mit post-ideologischen linken Strömungen auseinander. Seine Filme bewegen sich zwischen Fiktion, Kunst und Experimentalfilm. Altenried war Teilnehmer von Feature Expanded 2016 und Berlinale Talents 2017. Seine Filme wurden weltweit auf Festivals wie der Berlinale, in Edinburgh und Sarajevo sowie in Ausstellungen wie der Venedig Biennale gezeigt. Bei dieser Gelegenheit arbeitet er gemeinsam mit Philipp Rühr, dessen Werke auf vielzähligen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen sind, zuletzt z. B. im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, im Kunstverein Hannover, auf der BERLIN ART WEEK und im Künstlerhaus Bremen. International war er auf Ausstellungen in St. Petersburg und New York vertreten. Bei »Schnittstellen [I]« an der Oper Köln 2018 war er mit der Literatur-Video-Installation »1000 Smiles per Hour« vertreten.

BENENNENDER KURATOR: Sir TONY CRAGG

 

Vergangene Veranstaltungen