Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Zauberflöte für Kinder
02
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
03
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 20:30
Podiumsdiskussion: Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
My Fair Lady
07
StaatenHaus / 09:30 - 17:00
Symposium »Oper und Demenz«
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
08
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Zauberflöte für Kinder
09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
La Grande-Duchesse de Gérolstein
10
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Zauberflöte für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
My Fair Lady
11 12
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 23:00
La Grande-Duchesse de Gérolstein
13 14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Zauberflöte für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 17:30 - 18:00
Kreatur
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 19:35
Kreatur
17
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 19:30
Kreatur
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:05
Kreatur
18 19
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
20
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:30
La Grande-Duchesse de Gérolstein
21
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Die Zauberflöte für Kinder
22
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Zauberflöte für Kinder
Baustelle Opernhaus / 20:00 - 21:15
»Je suis Jacques«
23
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:30
La Grande-Duchesse de Gérolstein
24
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
Baustelle Opernhaus / 20:00 - 21:15
»Je suis Jacques«
26
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
Ihr Kindergarten! / 11:30 - 12:00
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 23:00
La Grande-Duchesse de Gérolstein
27
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Zauberflöte für Kinder
29
Baustelle Opernhaus / 18:00 - 19:15
»Je suis Jacques«
Baustelle Opernhaus / 20:15 - 21:30
»Je suis Jacques«
30
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Tosca

Erwin Schrott

Vita

Der international gefeierte Bassbariton ist regelmäßiger Gast an den renommiertesten Opernhäusern, u.a. am Teatro alla Scala in Mailand, an der Metropolitan Opera, Opéra National in Paris, Bayerischen Staatsoper, Washington National Opera, Wiener Staatsoper, am Teatro Colón in Buneos Aires, Royal Opera House Convent Garden, Maggio Musicale Fiorentino, an der Hamburgischen Staatsoper, am Théâtre Royal de La Monnaie in Brüssel, Teatro Communale di Firenze und am Teatro Carlo Felice in Genua.
Schrott wurde in Montevideo geboren und begann seine Opernkarriere bereits in jungen Jahren als Roucher in »Andrea Chénier«. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe, u. a. »Carlos Gomez«, »Juventudes Musicales« und »Operalia«. Ab diesem Zeitpunkt begann seine schillernde Karriere, gefolgt von Debüts an sämtlichen großen Opernhäusern. Mit den Rollen Don Giovanni und Leporello in Mozarts »Don Giovanni« wurde er zu einem gefragten Mozart-Interpreten. Es folgten Engagements in der Titelrolle von »Don Giovanni« in London, Mailand, Florenz, Washington, Sevilla, Torino und an der Metropolitan Opera, ebenso als Figaro an der Metropolitan Oper, am Royal Opera House in Covent Garden, an der Wiener Staatsoper, am Opernhaus Zürich und in Valencia. Sein Repertoire beinhaltet zudem weitere Rollen wie Pagano in Verdis »I Lombardi«, die Titelrolle in »Attila«, Banquo in »Macbeth«, Escamillo in »Carmen«, »Mefistofele« von Boito, Berlioz und Gounod sowie in Donizettis »L´elisir d´amore«. 2013 hatte er sein Debüt in der Rollte des Procida in »Les vêpres Siciliennes« in Covent Garden, welche er 2015 auch in Kopenhagen und 2018 in einer neuen Produktion der Bayerischen Staatsoper in München verkörperte.
Sein Debüt als Scarpia in »Tosca« im Februar 2017 war ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere. Beachtliche Anerkennung erhielt Erwin Schrott zudem für die Rolle des Leporello an der Metropolitan Opera im April 2017.
An der Nederlandse Opera in Amsterdam gab Erwin Schrott sein Debüt in »Hoffmanns Erzählungen« und in »Mefistofele« beim Opernfestival Chorégies d´Orange in Frankreich.
Erwin Schrott kehrte in der Spielzeit 2018.19 als Escamillo in »Carmen« an die Wiener Staatsoper zurück, ebenso an das Teatro Real in Madrid als Mefistofeles in »Faust« und als Scarpia in »Tosca« an die Deutsche Oper Berlin. An der Elbphilharmonie in Hamburg sang er die Rolle des Grafen Almaviva in »Le nozze di Figaro« unter der Leitung von Adam Fischer.
Des Weiteren feierte Erwin Schrott in der Spielzeit 2018.19 sein Debüt in »La Cenerentola« an der Mailänder Scala und in »Don Pasquale« in Genf. Es folgten Opernproduktionen von »Faust« am Royal Opera House Covent Garden, »Tosca« am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und »Don Giovanni« beim Opernfestival Chorégies d´Orange.

 

Veranstaltungen mit Erwin Schrott