Kalender

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
04
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
La Cenerentola
05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
La Cenerentola
07
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
08
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
La Cenerentola
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
11
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Opernpraktischer Workshop
12 13 14
StaatenHaus Saal 2 / 14:00 - 17:00
Whoosh
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:45
Plausch
15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
La Bohème
16 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Der Gesang der Zauberinsel
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
22
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
23 24
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
25
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
26
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
28
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
29
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
30
StaatenHaus Saal 1 / 20:00 - 22:00
Karneval, du allerschönste Zeit
31
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
© Nik Pate

Ed Lyon

Vita

Ed Lyon, Tenor, studierte am St. Johns College Cambridge, an der Royal Academy of Music und am National Opera Studio in London. Sein Debüt gab er mit dem Evangelisten in Telemanns „Matthäus Passion“. Seine Konzertengagements umfassen u. a. Berlioz’ „L’Enfance du Christ“ mit dem Mozarteum Orchester Salzburg, Rameaus „Les Indes galantes“ mit Les Arts Florissants, Mozarts „Requiem“ mit dem BBC Symphony Orchestra, Williams „Serenade to Music“ beim Edinburgh International Festival und bei BBC Proms, Messiah in der Birmingham Symphony Hall und in der Royal Albert Hall u.v.m. Beim Festival in Aix-en-Provence war Ed Lyon bereits u. a. in der Titelpartie von Orfeo, beim Glyndebourne Festival in Purcells „The Fairy Queen“ und in der Titelpartie von Rameaus „Hippolyte et Aricie“ zu erleben. Am Royal Opera House Covent Garden sang er Lysander („A Midsummer Night’s Dream“), Hylas („Les Troyens“), Tanzmeister („Ariadne auf Naxos“), Walther von der Vogelweide („Tannhäuser“), Der Steuermann („Der fliegende Holländer“) und Pane in Calisto. Zu seinen aktuellen Gastengagements zählen u. a. Eduardo („The Exterminating Angel“, Adès) bei den Salzburger Festspielen und am ROH Covent Garden, Don Ottavio („Don Giovanni“) und Lurcanio („Ariodante“) an der Scottish Opera sowie Alessandro („Cavallis Eliogabalo“) an der Nationale Opera in Amsterdam.

 

Vergangene Veranstaltungen