Kalender

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
La forza del destino
02 03 04
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
07 08 09
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
11
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
12
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
13
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Im weissen Rössl
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Roméo et Juliette
17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Roméo et Juliette
18
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
19
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
20
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 18:30
Im weissen Rössl
21
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
22
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 15:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
23 24
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
25 26
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
27
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Im weissen Rössl
28 29 30 31

Christoph Gedschold

Vita

Christoph Gedschold, seit der Spielzeit 2015.16 Kapellmeister an der Oper Leipzig, wurde in Magdeburg geboren und studierte Klavier und Dirigieren in Leipzig und Hamburg. Nach Kapellmeistertätigkeiten am Theater Luzern und dem Staatstheater Nürnberg ging er von 2009 -2015 an das Badische Staatstheater Karlsruhe, wo er als Kapellmeister u. a. »Die griechische Passion«, »Euryanthe«, »La Gioconda«, die deutsche Erstaufführung von Mieczysław Weinbergs Oper »Die Passagierin«, »Die Meistersinger von Nürnberg«, »Peter Grimes«, »Lohengrin«, »Der Rosenkavalier«, »Der fliegende Holländer«, »Ariadne«, »Otello« und »Boris Godunow« leitete. An der Oper Leipzig dirigierte er Werke wie »Madama Butterfly«, »Tosca«, »Tannhäuser«, »Rusalka«, »Die Zauberflöte«, »Der Freischütz«, »La Bohème«, »Hänsel und Gretel«, »West Side Story« und »Rusalka«. Christoph Gedschold ist regelmäßiger Gastdirigent an der Semperoper Dresden und an der Hamburgischen Staatsoper. In Dresden leitet er Repertoirevorstellungen von »Der Freischütz« und »Die Zauberflöte« und dirigierte im Juni 2017 mit großen Erfolg die dortige Premiere der »Passagierin«. In Hamburg übernahm er »La Traviata«, »Simon Boccanegra« und »Eugen Onegin«. Im Mai 2015 gab er sein erfolgreiches Nordamerika-Debüt beim Orchestre Symphonique de Montréal mit Schostakowitschs 11. Symphonie. Im Mai 2016 hatte er kurzfristig die musikalische Leitung für »Die Passagierin« bei den Wiener Festwochen, einem Gastspiel der Oper Frankfurt, übernommen. Dort hat er im November 2018 die umjubelte Wiederaufnahme von »Ariadne auf Naxos« geleitet. Die erfolgreiche »Rusalka«-Produktion an der Oper Leipzig wird er im Sommer 2019 erneut leiten. 

 

Veranstaltungen mit Christoph Gedschold