Céline Demars

Vita

Die gebürtige Französin studierte Raumdesign in Paris sowie Architektur in Bordeaux. Sie arbeitete als Bühnenbildassistentin an den Bühnen Köln und an der Schaubühne Berlin bei Produktionen von Michael Thalheimer, Marius von Mayenburg und Thomas Ostermeier. Dort entstanden auch erste eigene Arbeiten, so entwarf sie 2014 das Bühnenbild für Mina Salehpours F.I.N.D.-Werkstattinszenierung »Dieses Grab ist mir zu klein« von Biljana Srbljanovic und stattete die Salonreihe »Wengenroths Autorenklub« von Patrick Wengenroth aus. Weitere Bühnenbilder entstanden 2015 für Igor Strawinskys Oper »Die Nachtigall« in der Kinderoper Köln, Regie Beka Savic, sowie für »Dämonen« von Lars Norén im Théâtre de Belleville in Paris, Regie Lorraine de Sagazan. Im selben Jahr entwickelte sie am Grips Theater Berlin für Philipp Harpains Inszenierung »Das Tierreich« von Nolte Decar das Bühnen- und Kostümbild. In 2017 arbeitet sie erneut mit Patrick Wengenroth an der Schaubühne Berlin bei der Produktion »Love hurts in tinder times« und entwirft für ihn weiter das Bühnen- und Kostümbild bei »Angriff auf die Freiheit« im Staatstheater Karlsruhe. Kürzlich von ihr zu sehen: »Der gute Mensch von Sezuan« inszeniert von Peter Kleinert an der Schaubühne Berlin und »Cosi fan tutte« von Beka Savic an der Kammeroper München. Mit Savic arbeitete Sie zuletzt an »Der Idiot« am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

 

Veranstaltungen mit Céline Demars