Cameron Shahbazi

Vita


Der kanadische Countertenor mit persischen Wurzeln studierte an der University of Toronto und am Conservatorium van Amsterdam. Er wurde mit dem »Révélation«-Preis sowie dem »Grand Avignon Preis« beim Opéra Jeunes Espoirs Wettbewerb an der Opéra Grand Avignon ausgezeichnet und erhielt 2018 den zweiten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper »Pietro Antonio Cesti« in Innsbruck.
In der Spielzeit 2018.19 gab er sein Hausdebüt am Theater Aachen als Disinganno in Händels »Il trionfo del Tempo e del Disinganno« sowie sein Debüt in Amerika in der Titelrolle von Cavallis »Giasone«. Des Weiteren sang er bei den Händel-Festspielen Karlsruhe als Solist in Händels »Ode for St. Cecilia’s Day« unter dem Dirigat von Christian-Markus Raiser. Weitere Engagements umfassen u. a. The Spirit in »Dido and Aenas«, Corindo in Auszügen aus Cestis »L’Orontea«, den Solo-Part in Pergolesis »Stabat Mater« (Amherst Early Music Festival), Farnace in Auszügen aus Mozarts »Mitridate, re di Ponto« (Conservatorium van Amsterdam Orchestra) sowie zahlreiche Auftritte in Amsterdam, Dubai, Kroatien, London und Toronto. An der Oper Köln gab er in der Saison 2019.20 als Guildenstern in der Deutschen Erstaufführung von Brett Deans »Hamlet« sein Rollen- und Hausdebüt.

 

Veranstaltungen mit Cameron Shahbazi

Vergangene Veranstaltungen