Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Burak Bilgili

Vita

Der türkische Bass-Bariton Burak Bilgili studierte zunächst an der Mimar Sinan Universität der schönen Künste in Istanbul bei Guzin Gurel und nach seinem Abschluss an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia mit Unterstützung der Sedat Gurel – Guzin Gurel Arts and Science Foundation. Bilgili war an vielen internationalen Opernhäusern wie dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, der Den Norske Opera in Oslo, dem Grand Téâtre de Genève, dem Teatro Massimo di Palermo, der Florida Grand Opera, San Francisco Opera, dem Michigan Opera Theater, der Nationaloper Washington und der Oper in Virginia tätig. Außerdem arbeitete er mit Orchestern wie dem American Symphony Orchestra, der Auckland Symphony, dem Istanbul State Symphony Orchestra und den Borusan Philharmonic zusammen. In der Spielzeit 2017.18 war er an der Atlanta Opera und der Fort Worth Opera in der Titelrolle von »Don Pasquale« zu erleben, als Mustafà in »L’italiana in Algeri« der Opéra National de Montpellier und als Escamillo in »Carmen« an der Opera di Firenze. Weiterhin gehören zu seinem Repertoire Timur (»Turandot«), Méphistophélès (»Faust«), Padre Guardiano (»La forza del destino«), Ramfis (»Aida«), Don Basilio (»Il barbiere di Siviglia«), Dulcamara (»L’elisir d’amore«), Leporello (»Don Giovanni«), Hunding (»Die Walküre«) und Raimondo (»Lucia di Lammermoor«). An der Oper Köln gibt er als Padre Guardiano in »La forza del destino« sein Hausdebüt.

 

Vergangene Veranstaltungen