Kalender

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
04
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
La Cenerentola
05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
La Cenerentola
07
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
08
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
La Cenerentola
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
La Bohème
11
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Opernpraktischer Workshop
12 13 14
StaatenHaus Saal 2 / 14:00 - 17:00
Whoosh
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Der Gesang der Zauberinsel
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:45
Plausch
15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
La Bohème
16 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Der Gesang der Zauberinsel
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
22
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
23 24
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
25
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
26
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
28
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
29
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“
30
StaatenHaus Saal 1 / 20:00 - 22:00
Karneval, du allerschönste Zeit
31
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Cäcilia Wolkenburg „Fastelovend zesamme!“

Bibi Abel

Vita

Die Videokünstlerin Bibi Abel studierte Freie Kunst an den Kölner Werkkunstschulen und absolvierte eine Weiterbildung zur Multimediaentwicklerin. Fortan arbeitete sie u. a. für das Aalto-Musiktheater Essen, die Oper Frankfurt, die Semperoper Dresden und die Bayerische Staatsoper München. Neben der Arbeit im Musiktheater widmete sie sich gleichsam dem Schauspiel und nahm Engagements als Videokünstlerin für das Theater Gessnerallee Zürich, das Düsseldorfer Schauspielhaus und das Maxim Gorki Theater in Berlin wahr. Weitere Engagements verbinden sie mit den Schauspielhäusern in Köln und Bochum. Sie arbeitete mit Regisseur*innen wie Keith Warner, David Bösch, Vincent Boussard, Tilmann Köhler sowie Vera Nemirova und Agnese Cornelio. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit Johannes Erath, mit dem sie beispielsweise in Frankfurt, Amsterdam und Wien arbeitete. So gestaltete sie das Videodesign für dessen Inszenierungen von Szymanowskis Oper »Król Roger« (Oper Frankfurt) und für »La Vestale« von Gaspare Spontini (Theater an der Wien). An der Oper Köln schuf sie die Videos für Johannes Eraths Inszenierungen von Massenets »Manon« (2017.2018) und Gounods »Faust« (2020.21). Zu Beginn der Spielzeit 2021.22 folgt Kaija Saariahos »L’amour de loin«.

 

Vergangene Veranstaltungen