Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Bahar Gökten

Vita

Bahar Gökten ist Tänzerin und Choreografin. Ausgehend von ihrem Fundament in urbanen Tanzstilen, erschließt und entwickelt sie Bewegung aus einer Vielzahl von Ansätzen. Erfahrung sammelte sie auf verschiedenen Bühnen, wie dem Staatstheater Stuttgart, dem Théâtre de Suresnes, der Deutschen Oper am Rhein und dem tanzhaus nrw. Zusammen mit fünf weiteren Choreografinnen gründete sie 2012 das urbane Tanzkollektiv nutrospektif, mit welchem sie eigene Bühnenstücke und interdisziplinäre Improvisationsformate realisiert. Mit ihrem Kollektiv hat sich Bahar zum Ziel gesetzt, den urbanen Tanz im Bühnenkontext sichtbar zu machen, künstlerische Arbeitsweisen zu erforschen und den Dialog in der Tanzlandschaft voran zu bringen. Hierzu gehört auch ein starkes Engagement in der kulturellen Bildung in Form von Konzepten für und mit jungen Menschen. Bahar ist Tänzerin der in NRW angesiedelten Kompanie Renegade und Teil der seit 2002 bestehenden Breaking Gruppe Dirty Mamas Crew, mit der sie langjährig international aktiv war. In ihrem Studienabschluss der Erziehungswissenschaften, beschäftigte sie sich mit informellen Bildungsprozessen in Breaking Crews. 2018 choreographierte Bahar unter der Regie von Bassam Ghazi das Stück »Real Fake« am Schauspiel Köln, das 2019 zum Theatertreffen der Jugend der Berliner Festspiele eingeladen wurde. Aktuell ist sie Tänzerin der internationalen Tanzproduktion »Mind Ur Step« (Künstlerische Leitung: Kader Attou, Nabil Oelhadj und Lloyd Marengo) und Stipendiatin der Sprungbrett-Tanzrecherche NRW 19. Seit 2017 ist Bahar Jurymitglied beim Tanztreffen der Jugend.

 

Vergangene Veranstaltungen