Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Athol Farmer

Vita

Geboren in Neuseeland, begann Athol Farmer schon in jungen Jahren mit der Ausbildung im Schottischen Tanz und Klassischen Ballett. Im Alter von 16 Jahren wurde er Mitglied in der Royal New Zealand Ballet Compagnie. Als er nach Deutschland ging, war er zunächst am Theater Oberhausen tätig, bevor er an die Bühnen der Stadt Köln kam. Als Mitglied im TanzForum der Oper Köln arbeitete er mit Choreografen wie Jochen Ulrich, Gray Veredon, Jürg Burth (alle Leiter der Compagnie), Hans van Manen, Talley Beatty, Louis Falco, Jennifer Muller, Glen Tetley, Christopher Bruce, Richard Wherlock und William Forsythe zusammen. Außerdem prägte ihn eine intensive Zusammenarbeit mit Opernregisseuren wie Willy Decker, David Alden, Christopher Alden, Günter Krämer und Jasmin Solfaghari. Seine Tätigkeit führte ihn immer wieder in die internationale Opernszene, z. B. an das Théâtre de la Monnaie, das Covent Garden Theatre, zu den Salzburger Festspielen, an die Opéra Bastille, die Nederlandse Opera, das Gran Teatro del Liceu und an die Metropolitan Opera New York. Seit 1996 gehört er als Trainingsleiter, Choreograf und Tänzer dem Ensemble der Oper Köln an und entwickelte die Choreografien für eine Vielzahl von Opernproduktionen.

 

Veranstaltungen mit Athol Farmer

Vergangene Veranstaltungen