Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Arthur Pita

Vita

Der portugiesische Choreograf Arthur Pita wurde in Südafrika geboren und studierte Tanz in Johannesburg. 1991 kam er nach London, wo er an der London Contemporary Dance School sein Training fortführte und mit einem Masterabschluss beendete. Auf internationalen Bühnen erarbeitete er Opern, Musicals, Theaterstücke, Filme und erhielt Originalaufträge unter anderem vom Phoenix Dance Theatre, Candoco und Ballet Black. Er entwickelte Choreografien für Produktionen wie »Mappa Mundi«, »Women beware Women« und »Detroit« für das Royal National Theatre, »La Bohème« und »Show Boat« in der Royal Albert Hall sowie »Idomeneo« mit Plácido Domingo für die Los Angeles Opera. Außerdem choreografierte er »La forza del destino« für die Litauische Staatsoper und die Israeli Opera in Tel Aviv, »Carmen«, »La donna del lago« und »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« am Royal Opera House und die Den Norske Opera & Ballet, Shakespeares »Das Wintermärchen« für die Royal Shakespeare Company, »Orfeo ed Euridice« an der Oper Minnesota und »La Cenerentola« an der Garsington Opera. Des Weiteren brachte er die »West Side Story« für das Municipal Festival in Larnaca (Zypern) mit auf die Bühne sowie das Musical »The Bodyguard« für das Adelphi Theatre West End. Mit Alex Garland arbeitete er gemeinsam an dessen Film »Ex Machina«. Zu seinen Originalchoreografien gehören »Boomshe Sheboom«, »Bugger«, »A Fairy Tale« und »Camp« am The Palace Theatre, »God’s Garden« am Jerwood DanceHouse DanceEast, Linbury Theatre Royal Opera House und ging auf Großbritannien Tour sowie »The Little Match Girl«, das ebenfalls auf Tour in Großbritannien und auch in Taiwan ging und am Jerwood DanceHouse DanceEast und im Sadler’s Wells Theatre gezeigt wurde, sowie »World’s Greatest Show« am Greenwich Dance, Jerwood DanceHouse und am Royal Opera House.

 

Veranstaltungen mit Arthur Pita