Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
Die Entführung aus dem Serail
02 03 04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 15:30
Pin Kaiser und Fip Husar
07
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Béatrice et Bénédict
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Die Entführung aus dem Serail
09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Fest der schönen Stimmen
12
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Die Entführung aus dem Serail
13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Béatrice et Bénédict
14
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Die Soldaten
15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
18
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Béatrice et Bénédict
19
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
20
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 15:30
Pin Kaiser und Fip Husar
21
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Béatrice et Bénédict
22
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
23 24
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Béatrice et Bénédict
26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
28
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Béatrice et Bénédict
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Béatrice et Bénédict
29 30

Arnold Rutkowski

Vita

Der in Polen geborene Tenor ist inzwischen auf den großen Opernbühnen in Europa, Amerika und Australien präsent. An der Berliner Staatsoper debütierte er als Alfredo in »La Traviata«, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg als Pinkerton in »Madama Butterfly« und an der Finnischen Nationaloper als Rodolfo in »La Bohème«. Seine Hausdebüts in Stockholm als Rodolfo und in Hamburg als Duca (»Rigoletto«) gab er 2011. Im folgenden Jahr sang er in Warschau u. a. Lenski (»Eugen Onegin«) gefolgt von Don José in »Carmen« sowie Alfredo an der Staatsoper Berlin. Seither debütierte er u. a. an Opernhäusern in Genf, Zürich, Sydney, an der Volksoper Wien, am Bolschoi Theater Moskau, Mikhailovsky Theatre St. Petersburg, Palais Garnier Paris, Royal Opera House Covent Garden, der Semperoper Dresden, in Helsinki, Lyon und beim Festival Aix-en-Provence. In der Spielzeit 2018.19 war Arnold Rutkowski u. a. als Cavaradossi an der Oper Stuttgart zu erleben, zudem gab er sein Rollendebüt als Riccardo in »Un ballo in maschera« am Hessischen Nationaltheater Wiesbaden. Arnold Rutkowski arbeitete mit Dirigenten wie Pier G. Morandi, Nello Santi, Alain Antinoglu und Regisseuren wie Dmitri Tcherniakov, Peter Sellars, Robert Carsen und Jonathan Miller. An der Oper Köln gibt er in der Saison 2019.20 sein Hausdebüt als Manrico in »Il trovatore«.

 

Vergangene Veranstaltungen