Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
08 09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:25
Flut - Emanuele Soavi
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
13 14 15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
18
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
19
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Die tote Stadt
20 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
22
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
23
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
26
StaatenHaus Saal 2 / 11:30 - 13:00
Das Rheingold für Jung und Alt
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Walküre für Jung und Alt
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
29 30
StaatenHaus Schädelstatt / 18:45 - 19:10
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE

Anne-Kathrin Heier

Vita

Anne-Kathrin Heier arbeitet als Autorin, Journalistin und Lektorin. Sie wuchs in Bayern, Schleswig-Holstein und der Schweiz auf und studierte Kulturwissenschaften, Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Den Gargonza Arts Award erhielt sie 2013. Nach dem Abschluss ihrer Studien begann sie mit der Arbeit für verschiedene Verlage. So war sie als Lektorin für den Ammann Verlag in Zürich und den Berlin Verlag tätig. Sie publizierte eigene Texte in Zeitschriften und Anthologien und erhielt 2014 eine Einladung zu den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Ihre dortige Lesung erfuhr große Aufmerksamkeit und wurde in den Feuilletons hervorgehoben. Sie erhielt vielzählige Stipendien, z. B. das Aufenthaltsstipendium der Akademie Schloss Solitude, wo sie ein Jahr lang mit verschiedensten Künstler*innen neue Präsentationsformen entwickelte. Für ihr Schreiben wurde sie mehrfach ausgezeichnet; mit ihrer Erzählung »Ichthys« erreichte sie einen Platz auf der Shortlist des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs. Sie ist Leiterin der in Berlin ansässigen Agentur Dancing Fingers. Bei »Schnittstellen [I]« an der Oper Köln 2018 war sie im Rahmen der Literatur-Video-Installation »1000 Smiles per Hour« vertreten.

BENENNENDER KURATOR: Hanns-Josef Ortheil

 

Veranstaltungen mit Anne-Kathrin Heier

Vergangene Veranstaltungen