Kalender

Oktober

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Schädelstatt / 19:00 - 19:15
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE
02
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Siegfried für Jung und Alt
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Götterdämmerung für Jung und Alt
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
07
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:30
absence#2-deconstruction of space
11 12 13
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
16
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Jung und Alt
17
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
18 19 20 21 22 23
Kölner Philharmonie / 20:00 - 22:00
Finalkonzert des Deutschen Dirigentenpreises 2021
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
L'Amour de Loin
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
28
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
29
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
30
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
31
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:50
L'Amour de Loin

Andy Besuch

Vita

Andy Besuch, geboren 1983 in Berlin, studierte Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Er ist sowohl für diverse Theater, wie auch für nationale und internationale Filmproduktionen tätig. Seine Arbeiten am Theater umfassen u. a. Engagements beim Schauspiel Köln, Schauspiel Hannover, Schauspiel Düsseldorf und am Residenztheater München.

Zahlreiche Produktionen wie »Mass für Mass«, »Der Meister und Margarita« und »Baby Jane« entstanden am Staatstheater Stuttgart sowie »Othello« am Maxim Gorki Theater Berlin und »Platonov« für das Staatstheater Augsburg. Für Patrick Wengenroth kreierte er die Kostüme für »Die bitteren Tränen der Petra von Kant« an der Berliner Schaubühne. Am Thalia Theater Hamburg erarbeitete er die mit dem Eva Bonacker Preis ausgezeichneten Kostüme für »Die unendliche Geschichte«. Viel besprochen wurde die Musiktheaterausstattungen für die Spoliansky-Revue »Wie werde ich Reich & Glücklich« am DNT Weimar, das Monty Python Musical »Spamelot« am Staatstheater Karlsruhe sowie »Fidelio« (Regie: Florian Lutz) an der Oper Halle. Es entstanden Kostümentwürfe für »Die polnische Hochzeit« an der Oper Graz, für »Falstaff« an der Oper Bremen (Regie: Paul Georg Dittrich) sowie für das Musical »Sweeny Todd« an der Oper Halle (Regie: Martin Miotk).

Zahlreiche High-Value Commercials, die Andy Besuch mit Aleksander Bach und Hanna Maria Heidrich realisierte, gewannen in Cannes mehrfach Gold. Für Florian Sigl erarbeitete er Ausstattungskonzepte für internationale Serienformate und Opernverfilmungen.

Andy Besuch schaffte unter anderem Kostümbilder für die Kinofilme »Sommerhäuser«, »Junges Deutschland« sowie für »Bolzanogold« von Peter Greenaway.

Für Elfriede Jelineks »Abraumhalde« entwickelte er die Kostüme am Theater Bonn (Regie: Simone Blattner) sowie für die Uraufführung von Jelineks »am Königsweg« am Hamburger Schauspielhaus (Regie: Falk Richter). Für »am Königsweg« wird er zum Kostümbildner des Jahres in der Spielzeit 2018.19 gewählt.

Andy Besuch wird für die Bayreuther Festspiele 2020 die Kostüme für »Der Ring des Nibelungen« in der Regie von Valentin Schwarz entwerfen und ihn an die Oper Köln für die Neuproduktion von »Der Meister und Margarita« begleiten.

 

Veranstaltungen mit Andy Besuch