Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
08 09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:25
Flut - Emanuele Soavi
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
13 14 15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
18
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
19
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Die tote Stadt
20 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
22
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
23
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
26
StaatenHaus Saal 2 / 11:30 - 13:00
Das Rheingold für Jung und Alt
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Walküre für Jung und Alt
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
29 30
StaatenHaus Schädelstatt / 18:45 - 19:10
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE

Ana Fernández Guerra

Vita

Die spanische Sopranistin Ana Fernández Guerra studierte unter Miranda Wright und Timothy Evans-Jones an der Newcastle University und am Royal College of Music.

Von 2019 bis 2020 war sie Mitglied des Opernstudios in Alcalá de Henares, Madrid, und Mitglied des Programmes »Serena Fenwick« der British Youth Opera. Seit 2013 ist sie Teilnehmerin der Samling Arts Academy und trat im Rahmen der Samling Academy Opera als Emmie in Benjamin Brittens »Albert Herring« auf. 2015 folgten die Rollen von Hirte und Eichhörnchen in Ravels »L'enfant et les sortilèges«. 

Ana Fernández Guerra trat gleichsam als Konzert- und Oratoriensängerin auf und war als Solistin in den Kathedralen von Exeter und Durham zu hören. Desweiteren ist sie Preisträgerin u.a. des Viñas-Wettbewerbs im Jahr 2020 und des Countess of Munster Musical Trust. Überdies wird sie von der Marion Weir Semple Trust Foundation gefördert.

Seit September 2020 ist sie Mitglied des Internationalen Opernstudios in Köln. Ihr Debüt als Teil des Studios wird die Rolle von Pünktchen in der deutschen Premiere von Iván Eröds Oper »Pünktchen und Anton« sein.

 

Veranstaltungen mit Ana Fernández Guerra