Kalender

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
La forza del destino
02 03 04
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
07 08 09
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
11
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:10
La forza del destino
12
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
13
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Im weissen Rössl
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Roméo et Juliette
17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Roméo et Juliette
18
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Im weissen Rössl
19
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
20
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 18:30
Im weissen Rössl
21
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
22
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 15:10
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
23 24
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
25 26
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:40
Hoffmanns Erzählungen für Kinder
27
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Im weissen Rössl
28 29 30 31

Kinderoper und UNICEF

None
Kimberley Colegrove (UNICEF), Dr. Arndt Kummerloeve (ehrenamtliches Mitglied der UNICEF), Anne Lütkes (Deutsches Komitee für UNICEF), Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln),
Hansmanfred Boden (Förderverein Kinderoper e.V.), Dr. Birgit Meyer (Intendantinder Oper Köln) und Brigitta Gillessen (Leiterin der Kinderoper Köln) (v.l.n.r.)
 

»JEDES KIND HAT DAS RECHT AUF BILDUNG UND FREIE TEILNAHME AM KULTURELLEN UND KÜNSTLERISCHEN LEBEN.«

(nach Artikel 28 und 31 der UN-Kinderrechte)

 

Am 24. November 2018 wurde der Kinderoper Köln der Titel UNICEF-Pate Köln durch UNICEF verliehen. Damit startet eine Kooperation zwischen der Kinderoper Köln und UNICEF mit dem Ziel, Aufmerksamkeit für die Kinderrechte zu schaffen und in Köln gemeinsame Aktionen für Kinder zu entwickeln. Die umfangreiche kulturelle und theaterpädagogische Arbeit der Kinderoper Köln, der ältesten Kinderoper Europas, spielt im Rahmen der Partnerschaft eine zentrale Rolle.

Elementare Grundlage der nachhaltig und langfristig angelegten Kooperation mit UNICEF ist die UN Kinderrechtskonvention, die zuvor in Auszügen von Kindern der Henry-Ford-Realschule verlesen wurde.

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln:
»Ich bin stolz darauf, dass wir den Kindern in unserer Stadt über das kulturelle und theaterpädagogische Engagement der Kinderoper Köln einen spielerischen Zugang zu Kultur ermöglichen können. Als UNICEF-Pate Köln trägt die Kinderoper Köln die UNICEF-Themen in die Öffentlichkeit und macht Engagement für Kinderrechte erlebbar.«

Anne Lütkes, Deutsches Komitee für UNICEF:
»Jungen Menschen die Welt der Musik und der Oper, de n Stellenwert von Kunst und Kreativität näherzubringen, ist eine wundervolle Aufgabe. Bei der UNICEF-Arbeit für Kinder in Not zeigt sich immer wieder, dass Musik und kreative Angebote für Kinder gerade in schwierigen Situationen eine große Hilfe sein können.«

Dr. Birgit Meyer, Intendantin der Oper Köln:
»Ich freue mich sehr über die langfristige Partnerschaft mit UNICEF; sie ist auch eine Würdigung des Engagements und der Leistung unseres gesamten Teams. Gerade in der heutigen Zeit ist der freie Zugang zu Bildung und Kultur für Kinder egal welcher Herkunft so wichtig. Daher ist es uns ein Herzensanliegen, Kinderopern-Produktionen auf höchstem Niveau zu veranstalten und ihnen die Gelegenheit zu bieten, bereichernde und sinnliche Erfahrungen jenseits des Alltags zu machen.«

Brigitta Gillessen, Leiterin der Kinderoper Köln:
»Kinder sind ein ganz wunderbares Publikum, weil sie so ehrlich sind. Für die Arbeit der Kinderoper ist uns vor allem wichtig, dass wir die Kinder immer ernst nehmen und ihnen auch komplexe Geschichten und anspruchsvolle Musik zutrauen.«

Ausführliche Informationen zu UNICEF und der UN-Kinderrechtskonvention finden Sie hier.