Kalender

June

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Das Lied der Frauen vom Fluss
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Das Lied der Frauen vom Fluss
04
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:25
Le nozze di Figaro
05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Das Lied der Frauen vom Fluss
07
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:40
Irgendwie Anders
08
Ihr Kindergarten! / 10:30 - 11:10
Irgendwie Anders
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
11
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Fidelio
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
13
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Fremde unter Fremden. Ein emotionaler, unpolitischer Abend.
14
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 20:25
africologne Festival "Kalakuta Republik"
15
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Fidelio
16 17 18
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Fidelio
19 20
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Planet Kultur e.V. "Othello"
21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Fremde unter Fremden. Ein emotionaler, unpolitischer Abend.
22
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Fremde unter Fremden. Ein emotionaler, unpolitischer Abend.
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 19:30 - 20:55
Adam Schaf hat Angst
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Planet Kultur e.V. "Othello"
25
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 12:30
Gürzenich-Orchester Köln "fluchtwege"
StaatenHaus Saal 1 / 15:00 - 17:40
Fidelio
26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Planet Kultur e.V. "Othello"
27
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Planet Kultur e.V. "Othello"
28 29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30

Vivica Genaux

Vita

Die Mezzosopranistin Vivica Genaux stammt aus Fairbanks, Alaska, und zählt zu den weltweit führenden Interpretinnen des Belcanto- und Barock-Repertoires. Im Laufe ihrer bereits 20-jährigen Bühnenkarriere wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Maecenas Award der Pittsburgh Opera (2008), dem Christopher Keene Award der New York City Opera sowie dem ARIA Award (1997). Ihr professionelles Operndebüt gab sie 1994 an der Florentine Opera in Milwaukee. Seitdem ist sie regelmäßig an den international bedeutendsten Häusern sowie bei renommierten Festivals zu Gast, darunter die Staatsopern in München, Hamburg und Wien, die Opéra National de Paris, die Metropolitan Opera New York, das Concertgebouw Amsterdam, das Theater an der Wien, das Théâtre des Champs-Elysées sowie die Salzburger Pfingstfestspiele. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Isabella (»L’italiana in Algeri«), der Mezzosopran in »Stabat Mater«, die Titelpartien in »Carmen« und »La Cenerentola«, Dido in Henry Purcells »Dido and Aeneas«, Arsace in Rossinis »Semiramide« sowie Romeo in Bellinis »I Capuleti e i Montecchi«.
Vivica Genaux blickt auf eine Vielzahl von CD-Aufnahmen zurück. Unter anderem nahm sie gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin unter René Jacobs Farinelli-Arien auf, des Weiteren erschienen Einspielungen der Händel-Opern »Rinaldo« und »Arminio«, von Donizettis »Alahor in Granata« sowie ein Album mit Liedern von Rossini und Donizetti, »Bel Canto Arias«.
An der Oper Köln gibt Vivica Genaux als Emilia in »Catone in Utica« ihr Hausdebüt.

 

Vergangene Veranstaltungen