Expand image

Musik von Abraham Goldfaden und vielen anderen

Mazeltov, Rachel'e

anlässlich des Jubiläums »1700 Jahre – Jüdisches Leben in Deutschland«
Ein Musiktheaterabend von Christian von Götz
Musik von Abraham Goldfaden, Solomon Smulewitz,
Reuben Doctor, Leo Fall, Jacques Fromental Halévy, Michael Krasznay-Krausz,
Alexander Olshanetsky, Ilia Trilling, David Meyerowitz,
Jacques Offenbach, Reynaldo Hahn

Fr /
Jun 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 – 21:00 / Premiere

Inhalt

Zu einer so gefühlsbetonten wie frechen ›Feier des Lebens‹ lädt die Oper Köln aus aktuellem Anlass zum Ende der Saison 2020.21:
Begleitend zum Jubiläum »321 - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« gibt es im Juni 2021 die Uraufführung »Mazeltov, Rachel’e«, eine musikalische Szenenfolge von Regisseur und Autor Christian von Götz.

Die Spielhandlung präsentiert sich überbordend: In der Nacht des Pessach-Festes erscheinen der in Köln-Mülheim ansässigen Sängerin Lea die Geister ihrer weiblichen Ahnen und weiterer Persönlichkeiten des jüdischen Lebens der vergangenen Jahrhunderte. Bei den sich dabei entwickelnden Begegnungen und Auseinandersetzungen geht es schon bald im weitesten Sinne um Fragen der kulturellen Tradition, des Herkommens und des sich ›Neu-Verortens‹.

Das Publikum wird zu Zeugen einer so irrwitzigen wie musikalisch ergiebigen Geisterstunde, ganz nah am (Alltags-)Leben – und auch mal ›scharf daneben‹. Dabei werden zahlreiche bis dato ins Vergessen gerückte Schätze aus dem Schaffenswerk jüdischer Komponisten gehoben. Die ideale Sommerproduktion zum Jubiläum!

Besetzung

Inszenierung Christian von Götz / Bühne & Kostüm Pascal Seibicke / Licht Andreas Grüter / Dramaturgie Georg Kehren /

Lea, eine Sängerin / Ururgrossmutter Rahel
Leyser Janowski, Geiger

Weitere Termine