Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04 05
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
12
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
15
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
16 17 18
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
19
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
27 28 29 30 31
Expand image

Karneval einmal klassisch

Sa /
Feb 17
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 – 22:30 / Sonderveranstaltung Oper

Inhalt

Die Camarata Carnaval des Jahres 2017, diesmal in sehr vielfältiger Besetzung. Man beachte: sechs Akteure und vierzehn Instrumente! Sie wird sich bemühen, Quatsch und Klassik unter einen Hut, oder besser gesagt, unter die Kappe der Narretei zu bringen.

Die Akteure dieser Camarata Carnaval:
Laia Bobi Frutos, Ekaterina Weyers, Jeroen De Groot, Igor Kirillov, Slawomir Lackert und Burkard Sondermeier.

Das Instrumentarium dieser Camarata:
Akkordeon, Englisch-Horn, Flöte, Große Trommel, Klavier, Metropol-Orgel mit den Registern I. II. und III., Oboe, Pfeife, Piccolo, Standpäuckchen, Theremin, Trittangel, Violine und Xylophon.

»Baas« der Camarata Carnaval ist Burkard Sondermeier. Als Sprecher, Sänger, Liedermacher, Komponist, Arrangeur, Autor und Regisseur kümmert er sich um die kölschen Tön, ohne dabei Literarisches der Hochsprache zu vernachlässigen. Und Chansons, Couplets, Amourellchen und Quereelchen gibt es ebenso wie lustige Geschichten, Anekdötchen, und was zum Mitsingen und was zum Mitschunkeln.

Wie soll man aber ein Programm beschreiben, für das es nichts Vergleichbares gibt? In dessen Titel Karneval, Klassik und Quatsch gegenübergestellt sind?

Es ist keine Sitzung, erst recht kein Stehkonzert.
Es gibt keinen Prinzen mit seiner Entourage.
Es gibt keine Bütt, keinen Präsidenten, mitsamt Elferrat, und auch kein Funkenmariechen.
All das Fehlanzeige!
Und das soll dann noch Karneval sein?
Aber ja doch, hier wird geschunkelt, gelacht und mitgesungen, fast wie im richtigen Karneval. Nur eben zart, geistvoll, mit leisen Tönen, und wenn mit Krach, dann eben klassisch.

Ein köstlicher Quatsch erwartet 2017 die Zu-schauer-hörer.