Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:00
Dark Matter
02
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
Dark Matter
03
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Die Walküre für Kinder
04
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:45
Salome
05 06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
08 09
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Die Walküre für Kinder
10
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
11
12 13 14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
15
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
16
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
17
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Die Walküre für Kinder
18
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:45
Salome
19 20 21
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 22:00
Edith Mathis und Rafael Fingerlos
22
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
23
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 18:30 - 19:45
Die Walküre für Kinder
25
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Peter Grimes
26 27 28
StaatenHaus Saal 3 / 18:15 - 17:40
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Peter Grimes
29 30
StaatenHaus Saal 3 / 18:15 - 18:45
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Peter Grimes
Expand image

Edith Mathis und Rafael Fingerlos

Robert Schumann & Heinrich Heine
Dichterliebe & Liebe zur Dichtung

Mi /
Nov 18
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 – 22:00 / Vorstellung / € 25,-
Ticket kaufen

Inhalt

Zu den bedeutendsten ehemaligen Ensemblemitgliedern der Oper Köln gehört Edith Mathis, die nach der Zeit ihres Engagements in der Domstadt (1959 – 1963) zur weltweit gefeierten Mozart-Sopranistin aufstieg. Sie arbeitete mit allen großen Dirigenten ihrer Zeit, von Karl Böhm bis Herbert von Karajan, und begeisterte das Publikum in New York, London, München, Wien, Paris, Glyndebourne und Salzburg. Beim Anhören ihrer Aufnahmen kann man sich dem Charme dieser lyrischen, warmen Stimme mit silbriger Höhe kaum entziehen. Edith Mathis besaß die hohe Kunst der Natürlichkeit, und da sie auch noch äußerst textverständlich zu singen verstand, war sie prädestiniert für Liedgestaltung und Operninterpretation, die sie von 1992 bis 2006 an der Wiener Musikuniversität lehrte.


Der in Salzburg geborene Bariton Rafael Fingerlos ist Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und regelmäßiger Gast an der Semperoper Dresden sowie bei den Salzburger Festspielen und Bregenzer Festspielen. Neben seiner Operntätigkeit gehört seine große Liebe dem Liedgesang, was er laufend mit Liederabenden in ganz Europa und seinen CD-Produktionen unter Beweis stellt.

Inszenierung

Edith Mathis und Rafael Fingerlos geht es, gemeinsam mit dem Pianisten Sascha El Mouissi, in ihrer Herangehensweise an Robert Schumanns populären Liederzyklus auf Texte aus Heinrich Heines »Lyrischem Intermezzo« um Verdeutlichung. Der junge österreichische Bariton gestaltet die 16 Titel der »Dichterliebe« sowie weitere Lieder Schumanns, und die Schweizer Sopranlegende vertieft diese durch Lesung weiterer Gedichte Heines.