Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:00
Dark Matter
02
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
Dark Matter
03
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Die Walküre für Kinder
04
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:45
Salome
05 06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
08 09
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Die Walküre für Kinder
10
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
11
12 13 14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
15
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
16
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:15
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:15
Salome
17
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Die Walküre für Kinder
18
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Salome
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:45
Salome
19 20 21
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 22:00
Edith Mathis und Rafael Fingerlos
22
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
23
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Die Walküre für Kinder
StaatenHaus Saal 3 / 18:30 - 19:45
Die Walküre für Kinder
25
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:45
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Peter Grimes
26 27 28
StaatenHaus Saal 3 / 18:15 - 17:40
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Peter Grimes
29 30
StaatenHaus Saal 3 / 18:15 - 18:45
Peter Grimes
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:00
Peter Grimes

Wassilio Janulako verstorben

Mit großer Betroffenheit musste die Oper Köln erfahren, dass Wassilio Janulako, der von 1968 bis weit in die 1980er-Jahre hinein Ensemblemitglied der Oper Köln war, am 14. Oktober im Alter von 85 Jahren in Athen verstorben ist.
In der Zeit der Intendanzen von Claus Helmut Drese und Michael Hampe prägte der am Nationalkonservatorium Athen ausgebildete Künstler mit seiner kraftvollen, in allen Registern durchgebildeten Baritonstimme insbesondere das italienische Fach an diesem Haus, was Ausflüge in den deutschen Opernbereich (Don Pizarro, Holländer, Telramund, Amfortas, Jochanaan, Mandryka) oder in die Gefilde Mozarts (Graf Almaviva, Don Giovanni) nicht ausschloss. Langjährigen Kölner Operngängern wird beispielsweise seine Interpretation des Polizeichefs Scarpia in Michael Hampes Einstandsinszenierung von Puccinis »Tosca« im Jahr 1975 in Erinnerung sein, aber auch als Titelinterpret von Verdis »Macbeth«, als Conte Luna in »Il trovatore«, Giorgio Germont in »La Traviata«, Marquis Posa in »Don Carlo«, Amonasro in »Aida«, Jago in »Otello« oder in der Titelpartie von »Rigoletto« war er genau am richtigen Platz, nicht weniger denn als Alfio in »Cavalleria rusticana«, Tonio im »Bajazzo« oder bei den vier Bösewichtern in Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen«. Ebenfalls eine ›typische‹ Janulako-Partie war der draufgängerische Stierkämpfer Escamillo in Bizets »Carmen«, mit der so mancher Bariton-Kollege krafttechnisch seine liebe Not hat, und die ihm wie angegossen saß. So prägte der griechische Wahl-Kölner als stimmlich schwergewichtige ›Bariton-Allzweckwaffe‹ über zwei Jahrzehnte lang das Repertoire dieses Hauses, im Rahmen des Ensembles häufig an der Seite von unvergessenen Kölner Tenor-Größen wie Robert Ilosfalvy oder Heribert Schachtschneider. Die Anzahl der von ihm an der Kölner Oper gesungenen Vorstellungen geht in den astronomischen Bereich. Noch im Jahr 1990 war er hier beispielsweise als Machtstratege Paolo in Verdis »Simon Boccanegra« zu hören. Dabei pflegte er neben seiner Ensembletreue eine umfangreiche Gastiertätigkeit an den großen deutschen Opernhäusern, aber auch auf internationaler Ebene, unter anderem an der Wiener Staatsoper, in der Schweiz, in Italien, Frankreich und immer wieder in den USA.
Die Oper Köln hält die Erinnerung an diesen bedeutenden Sänger in Ehren und trauert mit seiner Witwe und allen Hinterbliebenen.