Miroslav Stricevic

Vita

Der Bass-Bariton Miroslav Stričević wurde in Serbien geboren und studierte zunächst an der HfK Bremen bei Thomas Mohr und Krisztina Laki und danach an der HfMDK Frankfurt bei Hedwig Fassbender. Wichtige Impulse erhielt er in Meisterkursen bei Helmut Deutsch, Margreet Honig, Enza Ferrari, Kai Wessel und Andreas Scholl. In Bremen war er u.a. als Figaro in »Le Nozze di Figaro«, als Förster in »Das schlaue Füchslein« und in »The Rape of Lucretia« als Collatinus zu hören. Am Stadttheater Bremerhaven sang er 2014 die Rolle des Willi in »Kommilitonen!« von Peter Maxwell Davies und beim Rheingau Musik Festival war er 2015 Enrico in Haydn's »L'isola disabitata«. An der Oper Frankfurt debütierte er in der Spielzeit 2015.16 mit einem der "Deputati" in Verdis »Don Carlo« und am Staatstheater Darmstadt in der Rolle des Giove in Cavallis »La Calisto«. In der Spielzeit 2016.17 führen ihn Engagements an die Oper Frankfurt, Köln und Darmstadt.
Neben der Oper ist der junge Bass-Bariton auch im Konzertbereich sehr aktiv. Zu seinem Repertoire gehören u.a. Händels »Messias«, Bachs »h-Moll Messe« und »Die Kindertotenlieder« von Mahler.
Miroslav Stričević ist erster Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs »Lazar Jovanović« und des Staatswettbewerbs Serbiens.
An der Oper Köln übernimmt er in dieser Spielzeit die Partie des Kerkermeister in der Wiederaufnahme von »Die Kluge«.

 

Vergangene Veranstaltungen