Kalender

Juli

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
02
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Gezeichneten
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:15
Die Gezeichneten
03 04
StaatenHaus Saal 3 / 14:30 - 15:00
Schultheaterwoche 2017
StaatenHaus Saal 3 / 15:30 - 16:00
Schultheaterwoche 2017
StaatenHaus Saal 3 / 17:00 - 17:30
Schultheaterwoche 2017
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 19:30 - 20:55
Adam Schaf hat Angst
05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:20 - 18:40
Die Gezeichneten
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:15
Die Gezeichneten
07
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 19:30 - 20:55
Adam Schaf hat Angst
08
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 19:30 - 20:55
Adam Schaf hat Angst
09
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Fidelio
10 11
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 19:30 - 20:55
Adam Schaf hat Angst
12
StaatenHaus Saal 3 / 18:20 - 18:40
Die Gezeichneten
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:15
Die Gezeichneten
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 18:20 - 18:40
Die Gezeichneten
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:15
Die Gezeichneten
15 16
StaatenHaus Saal 3 / 15:20 - 15:40
Die Gezeichneten
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:15
Die Gezeichneten
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Michael Pflumm

Vita

Der in Hechingen/Hohenzollern geborene Tenor schloss sein Studium bei Reginaldo Pinheiro an der Musikhochschule Freiburg i. Br. ab und studierte während seines vorangegangenen Schulmusikstudiums bereits privat bei Bernhard Gärtner in Karlsruhe. In den vergangenen Spielzeiten gastierte er unter anderem als Junger Diener (»Elektra«) am Teatro alla Scala Mailand in der Inszenierung von Patrice Chéreau, als Fatty (»Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«) an der Komischen Oper Berlin, Gabriel von Eisenstein (»Die Fledermaus«), Beppe (»I Pagliacci«), Knusperhexe (»Hänsel und Gretel«), Jonathan (»Saul«) und Bob Boles (»Peter Grimes«) am Theater Bielefeld, Telemaco (»Il ritorno d’Ulisse in patria«) und Aleja (»Aus einem Totenhaus«) an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf, Freddy (»My Fair Lady«) am Theater Basel und dem Menuhin-Festival Gstaad, Tschekalinsky (»Pique Dame)«, Jack/Tobby Higgins (»Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«) am Theater Freiburg, letzteres auch am Theater Winterthur, Arbace (»Idomeneo«) am Theater Bremen, Lewin (Hubay, »Anna Karenina«) und in der Deutschen Erstaufführung von Jonathan Doves »Mansfield Park« am Staatstheater Braunschweig. Michael Pflumm sang mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra als Andres (»Wozzeck«) unter Donald Runnicles in Glasgow, unter Iván Fischer im Konzerthaus Berlin sowie unter Martin Brabbins mit dem Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin. Als Gast der Neue Vokalsolisten sang er im La Monnaie Brüssel, Casa da Musica Porto, beim Festival Nous Sons Barcelona, Printemps des Arts Monaco, Festival Musica Strasbourg, Sagra Musicale Umbria und beim Ravello Festival mit Ensembles wie dem Klangforum Wien oder den Bamberger Symphonikern. Konzerte und Liederabende führten ihn außerdem nach Südkorea, Frankreich, Österreich und in die Schweiz. Die Saison 2016.17 beinhaltet für den Tenor unter anderem die Partie des Romeo in Riccardo Zandonais wiederentdeckter Oper »Giulietta e Romeo« am Staatstheater Braunschweig, Tony in »West Side Story« am Staatstheater Saarbrücken, Jorge in der Uraufführung »La ciudad de las mentiras« von Elena Mendoza am Teatro Real Madrid, Mahlers »Das Lied von der Erde« mit der Jenaer Philharmonie sowie Schönbergs »Die Jakobsleiter« mit dem Nationalen Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks (NOSPR) in Kattowitz.

 

Vergangene Veranstaltungen