Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04 05
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
12
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
15
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
16 17 18
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
19
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
27 28 29 30 31

Matthias Foremny

Vita

Matthias Foremny fungiert nach Stationen als Erster Kapellmeister an der Komischen Oper Berlin sowie als GMD und Operndirektor am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin seit der Spielzeit 2011.12 als Erster ständiger Gastdirigent an der Oper Leipzig sowie – seit der Saison 2013.14 – als Chefdirigent des Stuttgarter Kammerorchesters. Regelmäßige Gastengagements verbinden ihn mit der Deutschen Oper Berlin (»Tosca«, »Le nozze di Figaro«) und der Hamburgischen Staatsoper (»Manon Lescaut«, »La Bohème«). An der Oper Leipzig übernahm er u. a. die Neueinstudierung des Doppelabends »The Canterville Ghost«/ »I pagliacci«. Konzertdirigate führten ihn bisher u. a. zu der Staatskapelle Dresden, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, NDR Hamburg und Hannover, dem RSB Rundfunksinfonieorchester sowie zur Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Der direkte und persönliche Kontakt zum Publikum liegt Matthias Foremny sehr am Herzen, was in besonderer Weise in moderierten Konzertformen zum Ausdruck kommt. Die Ansprache von jungem Publikum und Nachwuchsmusikern ist ihm ein besonderes Anliegen, sei es in Form innovativer Theaterjugendprojekte, als Dozent oder als Juror in internationalen Wettbewerben. So leitete er bereits mehrfach die Eröffnungsgala der Internationalen Meistersinger Akademie (IMA). Seit Beginn der Saison 2014.15 ist Matthias Foremny auch als Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig tätig. Er gastierte zusammen mit der Oper Leipzig beim Beijing Music Festival und dirigierte dort die China-Premiere von »Ariadne auf Naxos«. Im Anschluss daran folgten Konzerte im Rahmen einer China-Tournee mit dem Stuttgarter Kammerorchester.
Mit Walter Braunfels’ »Jeanne d’Arc – Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna« verbindet sich sein Hausdebüt an der Oper Köln. Im Dezember 2016 und Januar 2017 wird Matthias Foremny drei Vorstellungen von Puccinis »La Bohème« dirigieren.

 

Vergangene Veranstaltungen