Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05 06 07 08
StaatenHaus / 11:30 - 14:00
Tag des offenen Denkmals
09 10 11 12 13 14 15
StaatenHaus / 12:00 - 17:00
Familienfest
Tanzbrunnen / 18:00 - 21:00
Opern-Air-Konzert am Tanzbrunnen
16 17 18 19 20 21
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:35
Tristan und Isolde
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 22:00
Tristan und Isolde
22
23 24 25
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
26 27 28
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:35
Tristan und Isolde
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 22:00
Tristan und Isolde
29
StaatenHaus Saal 3 / 16:00 - 16:45
Die Nachtigall
30
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:15
Künstlergespräch mit KS Peter Seiffert

Marco Filippo Romano

Vita

Der gefragte Baritonbuffo der italienischen und internationalen Opernszene sang bereits an renommierten Opernhäusern und Festivals, u. a. am La Fenice di Venezia, Teatro Real Madrid, an der Bayerischen Staatsoper München, am Teatro Regio di Torino, Teatro Comunale di Bologna, Maggio Musicale Fiorentino, an der Den Norske Opera in Oslo, am Daegu Opera House (Südkorea), Glyndebourne Festival und am Festival della Valle d'Itria in Martina Franca.
Geboren in Caltanissetta (Sizilien), begann er mit seinem Gesangsstudium, nachdem er ein Hornstudium am Instituto V. Bellini in Palermo abgeschlossen hatte.
Als gefragter Interpret von Rollen Rossinis, allen voran als Don Bartolo in »Il barbiere di Siviglia«, trat er erfolgreich in Italien und international auf, u. a. in Turin, Rom, Florenz, Genua, Bologna, Oslo, am Glyndebourne Festival und in Südkorea auf. Zudem wurde er von Publikum und Kritikern für seine Auftritte am Rossini Opera Festival in Pesaro gelobt (Don Profondo in »Il viaggio a Reims« und Raimondo Lopez in »Matilde di Shabran«) sowie am Festival Rossini in Wildbad (Leuthold in »Guillaume Tell« und Omar in »Le siège de Corinthe«).
Zu seinen erfolgreichsten Rollen gehören u. a. Don Magnifico in »La Cenerentola«, Don Geronio in »Il turco in Italia«, Taddeo in »L’italiana in Algeri«, Rollen von Mozart wie Leporello in »Don Giovanni« und Don Alfonso in »Così fan tutte« sowie Rollen von Donizetti (»Don Pasquale«, Dulcamara und Belcore in »L’elisir d’amore«). Sein Repertoire beinhaltet des Weiteren Opern aus dem 18. bis hin zum 20. Jahrhundert sowie zeitgenössische Musik, u. a. La Generala in Salieris »Il mondo alla rovescia«, Albrigòr in »La donna serpent« von Casella, Schaunard in »La bohème«, Felice in Battistellis »Il medico dei pazzi« und Michele Gaumatte in »Margherita d’Anjou«.
Seine jüngsten Erfolge verzeichnete er als Melitone in »La forza del destino« in Piacenza, Modena und Reggio Emilia sowie als Don Alfonso in »Così fan tutte« am Teatro San Carlo di Napoli unter Riccardo Muti, eine Rolle, welche er in der Spielzeit 2019.20 erneut unter Riccardo Muti an der Wiener Staatsoper singen wird.
An der Oper Köln gibt er in der Saison 2019.20 sein Hausdebüt.

 

Veranstaltungen mit Marco Filippo Romano