Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
15
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:30
Opernführung im StaatenHaus
16 17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
18 19 20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
24
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il matrimonio segreto
25
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Pollicino
26
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Pollicino
27
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il matrimonio segreto
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Pollicino
30
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Pollicino

Lucio Gallo

Vita

Der Bariton von Weltrang studierte am Giuseppe Verdi Konservatorium in Turin. Er ist ständiger Gast u. a. an der Metropolitan Opera, der San Francisco Opera, der Wiener Staatsoper, in Covent Garden, der Berliner Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der Hamburgischen Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, dem Zürcher Opernhaus, am Théâtre de la Monnaie, bei den Salzburger Festspielen und an der Mailänder Scala. Zu seinen wichtigsten Partien zählen Conte Almaviva und Figaro (»Le nozze di Figaro«), Leporello und Don Giovanni, Posa (»Don Carlo«), Paolo (»Simon Boccanegra«), Belcore (»L’elisir d’amore«), Scarpia (»Tosca«), Enrico (»Lucia di Lammermoor«), Don Pizarro (»Fidelio«), Eugen Onegin, Jago (»Otello«), Amonasro (»Aida«), Jack Rance (»La fanciulla del West«) und Macbeth. Gastengagements führten ihn u. a. mit »La fanciulla del West« an die MET, mit »La Traviata« nach Tokyo, mit »Rigoletto« und »Macbeth« nach Hamburg, mit der Titelrolle in »Don Pasquale« an die Deutsche Oper am Rhein, mit »I due Foscari« an die Oper Bonn, mit »Otello« nach Paris und mit der Titelrolle in »Gianni Schicchi« sowie als Michele (»Il tabarro«) nach London, um nur einige zu nennen. An der Oper Köln war Lucio Gallo 2014 als Jago in Verdis »Otello« zu erleben und kehrte in der Spielzeit 2016.17 mit überragendem Erfolg als Sir John Falstaff hierher zurück. Neben der Wiederaufnahme von Verdis »Falstaff« war er in der Saison 2017.18 auch in »Somewhere over the Rainbow« und als Giorgio Germont in »La Traviata« zu erleben.

 

Veranstaltungen mit Lucio Gallo

Vergangene Veranstaltungen