Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Irgendwie Anders
06
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
07 08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Irgendwie Anders
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
11
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
13
StaatenHaus Saal 3 / 15:20 - 15:40
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 18:30
Die Soldaten
14 15 16
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
17
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:20
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
18
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
19 20
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:45
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Die Soldaten
21
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
22
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
23 24 25
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 20:45
Abschlusskonzert Meisterklasse Dmytro Popov
26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
27
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
28 29 30
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
31
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff

Lucas Singer

Vita

Nach dem Abitur studierte Lucas Singer zunächst Klavier an der Essener Folkwang-Hochschule und erhielt parallel eine erste Gesangsausbildung durch seinen Vater Hartmut Singer. Diese setzte er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Mechthild Georg fort. Im Sommer 2010 sang der junge Bassist den Johann Friedrich Oberlin in Wolfgang Rihms Oper »Jakob Lenz« an den Städtischen Bühnen Münster, im Herbst 2011 Sarastro und Sprecher in Mozarts »Die Zauberflöte« am Teatro Nacional in Managua/Nicaragua. Lucas Singer geht neben seinen Bühnenverpflichtungen einer regen Konzerttätigkeit nach, wie Aufnahmen beispielsweise von J. S. Bachs » h-Moll-Messe« beim Label Spektral dokumentieren. Konzertreisen und Gastspiele führten Lucas Singer u. a. in die USA und nach Mittelamerika. Von 2012 bis 2014 war Lucas Singer Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln. An der Oper Köln war er in dieser Zeit u. a. in Donizettis »Anna Bolena« (Rochefort), Wagners »Parsifal« (2. Gralsritter), Franz Schrekers »Die Gezeichneten«, Alban Bergs »Wozzeck« (1. Handwerksbursch), »Samson et Dalila« (Krieger), Michael Langemanns »Musik« (Arzt) und Verdis »Otello« (Montano) zu hören. Zu Beginn der Spielzeit 2014.15 wechselte er in das Ensemble der Oper Köln und verkörperte seitdem u. a. Sarastro in »Die Zauberflöte«, Eremit in »Der Freischütz«, Graf Lamoral in »Arabella«, Publio in »La clemenza di Tito«, Zuniga in »Carmen«, Lodovico in »Otello«, Bernardino in »Benvenuto Cellini«, Colline in »La Bohème«, Angelotti in »Tosca«, Masetto in »Don Giovanni«, Pistola in »Falstaff«, Der Bauer in »Die Kluge«, mehrere Rollen in der Deutschen Erstaufführung von Johannes Maria Stauds »Die Antilope«, Timur in »Turandot«, Julian Pinelli in »Die Gezeichneten«, Don Fernando in »Fidelio«, Biterolf in »Tannhäuser«, Fafner in »Das Rheingold für Kinder«, Sparafucile in »Rigoletto« und Der Lautsprecher/Der Tod in »Der Kaiser von Atlantis«.

 

Veranstaltungen mit Lucas Singer

Vergangene Veranstaltungen