Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
StaatenHaus Saal 2 / 11:00 - 15:00
Familienfest
StaatenHaus Saal 3 / 12:00 - 13:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Turandot
17 18 19 20 21 22
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
23
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Mare Nostrum
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:45
Mare Nostrum
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:45
Mare Nostrum
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Mare Nostrum

Liang Li

Vita

Der chinesische, in Tianjin und Beijing ausgebildete Bass ist Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe, u. a. des Internationalen ARD Musikwettbewerbs in München, »Neue Stimmen« der Bertelsmann Stiftung und des Internationalen Opern-Wettbewerbs in Shizuoka in Japan. Seit seinem Europadebüt, 1998 am Teatro San Carlo in Neapel als Fasolt in »Das Rheingold«, hat er sich zu einem international viel gefragten Opern- und Konzertsänger entwickelt. Seit der Spielzeit 2006.07 ist er Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart, wo er alle großen Rollen seines Fachs singt. Die Spielzeit 2011.2012 beinhaltete – neben zahlreichen Projekten in Stuttgart wie z. B. einer Neuproduktion von »La Sonnambula« (Rodolfo) – eine Neuproduktion von »Rusalka« (Wassermann) am Theater Basel, Konzerte mit Mahlers 8. Symphonie in Taiwan, mit Mozarts »Requiem« in Kopenhagen und mit Franz Schmidts Oratorium »Das Buch mit 7 Siegeln« mit dem Tschechischen Philharmonischen Orchester in Prag. Zudem gab er sein Debüt an der Deutschen Oper Berlin als König Marke (»Tristan und Isolde«) sowie als Ferrando (»Il trovatore«) am Palau de les Arts in Valencia. Daneben gab Liang Li sein Hausdebüt als König Marke an der Semperoper Dresden und sein Rollendebüt als Gurnemanz in einer Neuproduktion von »Parsifal« am Theater Basel. Gastengagements brachten Liang Li u. a. zu den Wiener Festwochen, zum Edinburgh International Festival, nach Montpellier, ans New National Theatre in Tokyo sowie als Sarastro ins Hallenstadion Zürich. Weiterhin sang er Daland, König Marke und Verdis »Requiem« am Theater Basel, Fasolt bei den Tiroler Festspielen Erl sowie beim Santander Festival, außerdem Banco (»Macbeth«) am Nationaltheater Mannheim. In »La forza del destino« gab er an der Oper Köln sein Hausdebüt und war hier zuletzt 2016 als Gurnemanz in »Parsifal« zu Gast.

 

Veranstaltungen mit Liang Li