Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
15
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:30
Opernführung im StaatenHaus
16 17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
18 19 20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
24
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il matrimonio segreto
25
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Pollicino
26
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Pollicino
27
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il matrimonio segreto
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Pollicino
30
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Pollicino

Kai Anne Schuhmacher

Vita

Kai Anne Schuhmacher wurde 1988 im Saarland geboren. Nach einer privaten Ausbildung zur Klarinettistin schloss sie ihre Studien in Musik- und Theaterwissenschaften an der Universität Bayreuth und der Universita degli Studi di Ferrara ab. 2011 nahm sie ihr Regiestudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien auf und erwarb dort 2014 ihr Diplom mit Bestnote. Bereits während des Studiums arbeitete Kai Anne Schuhmacher als Assistentin und Spielleiterin an der Komischen Oper Berlin, dem Opernhaus Zürich, der Oper Köln, dem Festival Art lyrique Aix-en-Provence, dem Saarländischen Staatstheater und dem Staatstheater Mainz. In letzterem Haus präsentierte sie 2014 ihre Inszenierung des Off-Projekts »Faust-Medley«. 2015 arbeitete sie mit dem Notabu.Ensemble Neue Musik und dem Spectra Ensemble zusammen und realisierte Berios »Recital for Cathy« in der Tonhalle Düsseldorf und dem Bijloke Muziekcentrum Gent. Im Folgejahr gab sie mit Benjamin Brittens »The Rape of Lucretia« an der Oper Köln ihr Regiedebüt, wo sie im gleichen Jahr auch »Pierrot Lunaire« in Szene setzte. Neben Produktionen im Sprech- und Musiktheater gehören zahlreiche Off-Stage-Kollagen und Projekte im öffentlichen Raum zu ihren Arbeiten. Seit 2015 empfindet Kai Anne Schuhmacher ein besonderes Interesse an der Indonesischen Kultur, die sie zu szenischen Arbeiten mit Puppen- und Maskenspiel inspirierte. Im August 2016 rief sie das Kooperationsprojekt OperaIndonesia ins Leben, bei dem ein Zusammenschluss von europäischen und indonesischen Schauspielerin und Musikern in Yogyakarta die neukomponierte Oper »Higher« zur Aufführung brachten. Es folgten Meisterkurse für Puppenspiel bei Neville Tranter in Folge derer Kai Schuhmacher im April 2017 ihre erste Oper mit dem für sie neuen Medium des Figurentheaters, »Hoffmanns Erzählungen für Kinder«, an der Oper Köln inszenierte.

 

Veranstaltungen mit Kai Anne Schuhmacher

Vergangene Veranstaltungen