Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
15
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:30
Opernführung im StaatenHaus
16 17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
18 19 20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
24
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il matrimonio segreto
25
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Pollicino
26
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Pollicino
27
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il matrimonio segreto
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Pollicino
30
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Pollicino

Igor Bakan

Vita

Igor Bakan studierte Gesang an der Universität in Klaipeda, Litauen und schloss das Studium 2007 mit Diplom ab. Von 2006 bis 2008 war er Ensemblemitglied an der dortigen Oper, wo er in vielen Rollen zu sehen war, u. a. als Don Basilio in »Il barbiere de Siviglia«, Fürst Gremin in »Eugene Onegin«, Commendatore in »Don Giovanni«, Uberto in »La serva padrona« sowie als Dottore Grenvil in »La Traviata«. Der Bassbariton war Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper und des Internationalen Opernstudios der Oper Zürich, von 2010 bis 2012 war er an der Vlaamse Opera engagiert. 2012 gab er als Mitglied des neuen Jungen Ensembles (JET) am Theater an der Wien in der Partie des Freiers Antinoo in Monteverdis »Il ritorno d’Ulisse in patria« sein Hausdebüt. Zu seinem Repertoire gehören u. a. Colline (»La Bohème«), Ircano (»Semiramide«) und Don Magnifico (»La Cenerentola«). In der Spielzeit 2014.15 debütierte er als Raimbaud in »Le Comte Ory« an der Oper Malmö, wohin er in der Spielzeit 2016.17 für sein Rollendebüt des Figaro (»Le nozze di Figaro«) zurückkehrte. 2009 gewann er den Emmerich Smola Förderpreis und wurde Zweiter beim 27. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb.
An der Oper Köln gibt Igor Bakan als Dottore Grenvil in der Neu­inszenierung von »La Traviata« sein Hausdebüt.

 

Vergangene Veranstaltungen