Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04 05
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
12
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
15
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:15
São Paulo Companhia de Dança
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:30
São Paulo Companhia de Dança
16 17 18
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
19
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Oberon
20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Die Antilope
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Antilope
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Antilope
27 28 29 30 31

Eike Ecker

Vita

Die Regisseurin erhielt schon während ihrer Schulzeit eine Gesangs- und Schauspielausbildung an der privaten Musikhochschule Schloss Hagerhof. An der Oper Köln arbeitete sie zunächst ab 1996 am Aufbau der Sparte Kinderoper mit, studierte zeitgleich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn Kunst, Musik sowie Germanistik und produzierte Kurzfilme. Der Oper Köln ist sie seit 2001 als Regieassistentin und Oberspielleiterin verbunden. Hier betreute sie u. a. Robert Carsens Inszenierung von Richard Wagners Tetralogie »Der Ring des Nibelungen« und studierte bei Wiederaufnahmen u. a. in Shanghai und Barcelona ein. Mit dem Regisseur Robert Carsen arbeitete sie außerdem bei den Bregenzer Festspielen zusammen. Von 2007 bis 2009 war sie Künstlerische Leiterin der Kinderoper der Oper Köln, legte in dieser Sparte mehrere Regiearbeiten (Britten »Little Sweep«, Pauer »Rotkäppchen«, Rabaud »Mârouf, der Schuster von Kairo«) vor und inszenierte auf der Opernbühne außerdem »Die kleine Zauberflöte« – eine Aufführung, die im Anschluss auch am Teatro Nacional de Sao Carlos in Lissabon zu sehen war. An der Kinderoper der Oper Köln inszenierte sie in jüngerer Zeit Andreas N. Tarkmanns »Räuber Hotzenplotz« sowie »Hexe Hillary geht in die Oper« von Peter Lund. Daneben zeichnet sie regelmäßig für die szenische Einstudierung von Wiederaufnahmen an der Oper Köln verantwortlich. 2008 erhielt Eike Ecker von Bundespräsident Horst Köhler den Preis »Land der Ideen« für die Kölner Kinderoper. Die Hochschule für Musik und Tanz in Köln verlieh ihr 2009 einen wissenschaftlichen Lehrauftrag für »szenische Darstellung«. Im April 2015 verzeichnete an der Oper Köln ihre Inszenierung von Georg Kreislers »Heute Abend: Lola Blau« einen besonderen Erfolg.

 

Veranstaltungen mit Eike Ecker

Vergangene Veranstaltungen