Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
02 03 04
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
05 06 07
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
11
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
15
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Turandot
16 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
18
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
19
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
20 21
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
22
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
23 24
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
26
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
27
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
30 31

Ed Lyon

Vita

Ed Lyon studierte am St John’s College, Cambridge. Seine Repertoire reicht vom Barock bis hin zur Zeitgenössischen Musik. Er war bereits an vielen der führenden Opern- und Konzerthäuser zu erleben, darunter das Royal Opera House, Glyndebourne, die Bayerische Staatsoper, die Dutch National Opera, das Teatro Real, die Festivals in Edinburg, Aix, Salzburg und Aldeburgh und die BBC Proms.
Zu seinen aktuellsten Engagements zählen die Titelrolle in Denisovs »L’ecume des jours« an der Oper Stuttgart, Steva in »Jenufa« an der Opera North und der Welsh National Opera, »Ariadne auf Naxos«, »Tristan und Isolde«, »Der fliegende Holländer« und »Tannhäuser« am Royal Opera House, Don Ottavio in »Don Giovanni« und Lurcanio in »Ariodante« an der Scottish Opera, Jaquino in »Fidelio« im Teatro Real in Madrid, die Uraufführung von Lens »Shell Shock« und Tamino in »Die Zauberflöte« in La Monnaie, Belmonte in »Die Entführung aus dem Serail« für das Grange Festival, Quint in »The Turn of the Screw« für das Garsington Opera Festival, Allesandro in »Eliogabolo« in der Dutch National Opera, Eduardo in »Ades’ Exterminating Angel« bei den Salzburger Festspielen und dem Royal Opera House, weltweite Auftritte von »The Diary of One who Dissapeared« in einer Bühnenproduktion mit dem Musiktheater Transparent, Evangelist in der »Matthäus Passion« mit dem Bach Chor, das »War Requiem« mit dem NDR Hannover und den Royal Liverpool Philharmonics, eine Europa-und Amerika-Tour, bei welcher Beethovens »9. Sinfonie« mit dem Monteverdi Chor und Orchester unter Sir John Eliot Gardiner gespielt wurde und viele weitere Konzertveranstaltungen mit führenden Orchestern und Ensembles weltweit.
Als Ferdinand in »Miranda« gibt Ed Lyon in der Spielzeit 2019.20 sein Hausdebüt an der Oper Köln.

 

Veranstaltungen mit Ed Lyon