Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Irgendwie Anders
06
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
07 08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:00
Irgendwie Anders
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:00
Schnittstellen (I)
11
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
13
StaatenHaus Saal 3 / 15:20 - 15:40
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 18:30
Die Soldaten
14 15 16
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
17
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:20
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Die Soldaten
18
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:25
Le nozze di Figaro
19 20
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:45
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Die Soldaten
21
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
22
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
23 24 25
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 20:45
Abschlusskonzert Meisterklasse Dmytro Popov
26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
27
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
28 29 30
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
31
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff

David Pomeroy

Vita

Der kanadische Tenor schloss sein Studium an der Memorial University of Newfoundland mit dem Bachelor in Musik ab und setzte es dann an der University of Toronto in der Abteilung für Operngesang fort. Später war er Mitglied des Canadian Opera Company’s (COC) Ensemble Studio, Kanadas führendem Ausbildungsstudio für junge Opernsänger. Seine Gastauftritte führten ihn unter anderem an die Oper in Vancouver, an die New York City Opera, an die Edmonton Opera, die Oper in Connecticut, die Opern in Michigan und Québec und an die Oper Frankfurt (»Die tote Stadt«). Zu seinem Repertoire gehören unter anderem Rodolfo (»La Bohème«), Pinkerton (»Madame Butterfly«), Alfred (»Die Fledermaus«), Radames (»Aida«), Don José (»Carmen«), Macduff (»Macbeth«) und Alfredo (»La Traviata«). In der Uraufführung von John Estacios Oper »Filumena« an der Calgary Opera übernahm er die Rolle des Stefano. 2009 debütierte er an der Metropolitan Oper als Hoffmann in Jacques Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen« an der Seite von Anna Netrebko und unter dem Dirigat von Maestro James Levine. Als Florestan in »Fidelio« gab er an der Oper Köln sein Hausdebüt. In dieser Spielzeit ist er als Tannhäuser in der gleichnamigen Wagneroper zu erleben.

 

Vergangene Veranstaltungen