Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
StaatenHaus Saal 2 / 11:00 - 15:00
Familienfest
StaatenHaus Saal 3 / 12:00 - 13:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Turandot
17 18 19 20 21 22
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
23
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Mare Nostrum
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:45
Mare Nostrum
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:45
Mare Nostrum
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Mare Nostrum

Bert Oberdorfer

Vita

Der aus Kärnten stammende Schauspieler kann – über eine Zeitspanne von mehr als fünf Jahrzehnten – auf eine abwechslungsreiche und erfüllte Karriere an führenden Sprechbühnen zurückblicken und ist dabei noch immer darstellerisch und künstlerisch aktiv. Lübeck, Bremen, das Staatstheater Stuttgart, Schauspielhaus Bochum, Düsseldorfer Schauspielhaus, Burgtheater Wien und das Schauspiel Köln waren die Stationen seiner Festengagements. Über mehrere Jahre zählte er zum festen Schauspielerstamm um den Regisseur und Intendanten Claus Peymann (Stuttgart, Bochum, Wien). In Köln war unter anderem der Milchmann Tevje in »Anatevka« eine seiner Paraderollen. Das Publikum der Oper Köln kennt ihn ganz aktuell als Rezitator und Sänger an der Seite von Ensemblemitglied Dalia Schaechter und weiteren Musikern, mit denen gemeinsam er in Produktionen wie »Lieder und Lidele« und »Fremde unter Fremden« ein künstlerisches und soziales Engagement gleichermaßen zu seiner Sache macht.
In der letzten Spielzeit präsentierte er beim ersten der Vorstellungstermine von »Somewhere over the Rainbow« gemeinsam mit Konny Kyrion (Zither) und Gerhard Dierig (Bratsche) das Lied des Kaisers aus »Im weißen Rössl«.

 

Veranstaltungen mit Bert Oberdorfer

Vergangene Veranstaltungen