Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Astrid Janson

Vita

Astrid Jansons Designarbeiten für Theater, Tanz, Oper und Film waren bereits in ganz Kanada – vom Arts and Culture Centre in Neufundland bis hin zur Pacific Opera Victora – zu sehen. Sie wurde von zahlreichen kanadischen Institutionen engagiert, u. a. vom Stratford Festival, Soulpepper Theatre, von der Canadian Opera Company, Shaw Festival, Canadianstage, Citadel Theatre, National Ballet of Canada, National Arts Centre, Manitoba Theatre Centre, den meisten Theaterhäusern in Toronto sowie für 13 Theaterstücke für Videokabarett.
Ihre Karriere im Bereich Fernsehen beinhaltet preisgekrönte Filme und Serien.
Zu den weiteren Projekten, an denen sie beteiligt war, gehören das Interieur des Ontario Pavilion bei der Expo 1986 sowie die Discovery Gallery für das Royal Onatario Museum.
Astrid Janson war international tätig, u. a. in Deutschland, Amsterdam, Paris, Schweden, China, Philadelphia, Houston und New York.
Zudem lehrte sie 14 Jahre lang als Assistent Professor für Theaterdesign an der University of Toronto.
Sie wurde mit zahlreichen Auszeichnungen für ihre Designarbeiten ausgezeichnet, u. a. mit den »18 Dora Mavor Moore Awards«, dem »Gemini Award« und dem »Toronto Drama Bench Award«. Ihr Lebenswerk wurde mit dem »Silver Ticket Award« gewürdigt, der Ehrendoktortitel wurde ihr von der Wilfrid Laurier University verliehen.

 

Veranstaltungen mit Astrid Janson