Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
StaatenHaus / 11:00 - 17:00
Familienfest
StaatenHaus Saal 3 / 11:15 - 11:55
Irgendwie Anders
StaatenHaus Saal 3 / 12:30 - 13:10
Irgendwie Anders
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Heinzelmännchen zu Köln
18 19
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Heinzelmännchen zu Köln
20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:20
Die Heinzelmännchen zu Köln
24
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 3 / 18:20 - 18:40
Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:45
Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:50
Die Heinzelmännchen zu Köln
28
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:20
Die Heinzelmännchen zu Köln
29
Kölner Philharmonie / 20:00 - 23:00
Deutscher Dirigentenpreis Finalkonzert
30
StaatenHaus Saal 3 / 17:50 - 18:10
Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
StaatenHaus Saal 1 / 18:30 - 22:15
Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Ante Jerkunica

Vita

Der kroatische Bass erhielt seine musikalische Ausbildung an der Musikschule in Split und beendete sie 2004 mit seinem Diplom an der Musikakademie von Lovran. Meisterkurse absolvierte er bei Renata Scotto und Olivera Miljacovic. Sein Deutschlanddebüt gab er 2006 als Sarastro (»Die Zauberflöte«) am Staatstheater Hannover, auf welches ein Gastengagement an der Deutschen Oper Berlin folgte, wo er Stipendiat des F.-J. Weisweiler-Stipendium wurde. Seit 2007 ist er Teil des Ensembles der Deutschen Oper Berlin und dort in Rollen wie Sparafucile (»Rigoletto«), Re (»Aida«), Alter Diener (»Elektra«), Tom (»Un ballo in Maschera«), Jacobus von Arc (»Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna«), Lord Capulet (»I Capuleti e i Montecchi«), Basilio (»Il Barbiere di Siviglia«) und Alter Hebräer (»Samson et Dalia«) zu erleben. Gastengagements führten ihn ans Théâtre de la Monnaie Bruxelles, an die Hamburgische Staatsoper, die Oper Bilbao und an die Opéra de Lyon. 2008 debütierte er bei den Salzburger Festspielen als 2. Geharnischter (»Die Zauberflöte«). Zu seinen neuesten Engagements zählen Brighella (»Das Liebesverbot«) am Teatro Real de Madrid, der Großinquisitor (»Don Carlos«) an der Opéra National du Rhin in Straßburg und Marcel (»Les Hugenots«) an der Deutschen Oper Berlin.
An der Oper Köln debütierte er in der Spielzeit 2009.10 als Großinquisitor (»Don Carlo«) und als Fafner (»Das Rheingold« und »Siegfried«). In der Spielzeit 2017.18 wird er als Mosè in Rossinis »Mosè in Egitto« zu erleben sein.

 

Veranstaltungen mit Ante Jerkunica