Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Le nozze di Figaro
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
The Rape of Lucretia
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
15
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:30
Opernführung im StaatenHaus
16 17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Falstaff
18 19 20 21 22 23
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
24
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il matrimonio segreto
25
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Pollicino
26
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Pollicino
27
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il matrimonio segreto
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Pollicino
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Falstaff
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Pollicino
30
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:15
Pollicino

Kritikerumfrage der Opernwelt 2016.17

None
 

Das Opernwelt-Jahrbuch 2017 ist erschienen – und damit die Kritikerumfrage der zurückliegenden Spielzeit 2016.17.

Die Zeitschrift zeichnete erstmals ein Musiktheater in Frankreich als Opernhaus des Jahres aus – die Opéra de Lyon.
Wir beglückwünschen außerdem Matthias Klink, der von 50 Opernkritikern zum "Sänger des Jahres" gewählt wurde. Klink, der aus dem internationalen Opernstudio der Oper Köln hervorgegangen ist, war in der Oper Köln zuletzt in der Spielzeit 2015.16 in Walter Braunfels »Jeanne d’arc – Szenen aus dem Leben der heiligen Johanna« mit einem faszinierenden Rollenportrait des Karl von Valois zu sehen.

Die Oper Köln freut sich über zwei Nennungen von Will Humburgs Dirigat von Verdis »Falstaff« in der Kategorie "Dirigent(in) des Jahres", sowie über die Nennung von Ursula Kudrna als Kostümbildnerin der so überaus erfolgreichen Neuinszenierung von »Turandot« an der Oper Köln.

Der Chor der Oper Köln findet in der Kritikerumfrage mit einer Nennung ebenfalls Beachtung. Außerdem beglückwünschen wir Martin Muehle für seine Nennung als Calaf in »Turandot«, sowie Ensemblemitglied Wolfgang Stefan Schwaiger zu einer Nennung als Nachwuchskünstler (ehemaliges Opernstudiomitglied der Oper Köln).

»Falstaff« ist ab dem 31. Mai 2018 erneut mit Will Humburg am Pult im StaatenHaus zu erleben. Auf »Turandot« dürfen sich die Zuschauer in der Spielzeit 2018.19 freuen.

 
None